von

Fidschi

Intro überspringen
bis

Bonn

vereint für den Klimaschutz

Aktuelle Meldungen

mehr Meldungen

Das war die COP 23

  • Große Fortschritte bei der COP 23

    hendricks_cop_23_abschlusspk_kp_1200_cr

    Weltklimakonferenz in Bonn macht Fortschritte bei der Umsetzung des Pariser Abkommens

    Die Weltklimakonferenz in Bonn ist heute nach einer [...]

  • Die 23. COP geht zu Ende

    cop_23_yt_171117_tageszusammenfassung_lp_cr_1200

    In Bonn geht am heutigen Freitag die Weltklimakonferenz von 196 Staaten zu Ende. Es war die größte zwischenstaatliche Konferenz, die es in [...]

  • Dank an die UN Volunteers

    cop_23_yt_171117_flasbarth_lp_cr_1200

    Staatssekretär Jochen Flasbarth bedankt sich in einem Video-Statement bei bei den freiwilligen Helferinnen und Helfern der COP 23.

    Zum [...]

  • Die COP der Anerkennung und Einbindung

    cop_23_yt_tag_6_lp_cr_1200

    In Paris hatte sich in der Präambel bereits angedeutet, dass die Anerkennung der unter- oder nichtrepräsentierte Gruppen in den [...]

  • Endspurt bei der COP

    bonn_UN_flagge_kp_1200

    Bei der COP 23 steht die Dringlichkeit von Klimaschutz im Mittelpunkt. Gestern hat man sich darauf verständigt, 2018 und 2019 hochrangige [...]

Aktuelles aus der Entwicklungszusammenarbeit

  • Diese Wall zeigt Tweets mit dem #COP23 von ausgewählten Accounts und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Mediathek

  • Klimawandel in 5 Sätzen | 1 von 5
    Klimawandel ist real
    97 Prozent aller Klimaforscher sind sich einig, dass der Klimawandel real und vom Menschen verursacht ist.
  • Klimawandel in 5 Sätzen | 2 von 5
    Klimawandel ist menschengemacht
    Der Klimawandel mit global gestiegenen Durchschnittstemperaturen geht vor allem auf den erhöhten Ausstoß von Treibhausgasen – etwa durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Öl, Kohle und Gas – zurück.
  • Klimawandel in 5 Sätzen | 3 von 5
    Temperaturen steigen
    Seit Beginn des 20. Jahrhunderts ist die Temperatur auf der Erde durchschnittlich um mehr als 0,90 Grad Celsius angestiegen.
  • Klimawandel in 5 Sätzen | 4 von 5
    Folgen sind dramatisch
    Die Folgen können dramatisch sein: Wetterextreme und deren Folgen wie Überflutungen, Dürre, große Hitzewellen, Waldbrände nehmen zu.
  • Klimawandel in 5 Sätzen | 5 von 5
    Klimaschutz wirkt
    Mit Klimaschutzgesetzen sollen wirksame Maßnahmen initiiert werden, um den Klimawandel einzudämmen und die schlimmsten Folgen zu verhindern.

Deutschlands Rolle bei der COP 23

Vereint für den Klimaschutz

Die Folgen des Klimawandels sind nicht mehr zu leugnen. So mehren sich überall auf der Welt Naturkatastrophen. Und die Zahl extremer Wetterereignisse hat sich auch in Deutschland seit den 1970er Jahren mehr als verdreifacht. Wir müssen jetzt handeln, um das im Pariser Klimaabkommen festgelegte Ziel, die Erderwärmung auf unter zwei Grad Celsius zu begrenzen, zu erreichen und die Auswirkungen des Klimawandels zu begrenzen. Das können wir nur gemeinsam erreichen. 

Eine Konferenz – zwei Zonen

Deutschland nimmt dabei die Rolle des technischen Gastgebers ein. Nach dem innovativen Konzept "Eine Konferenz – zwei Zonen" wird die Konferenz in zwei Bereiche geteilt. In der "Bonn-Zone" in der Rheinaue werden parallel zu den Verhandlungen konkrete Lösungsansätze zur Umsetzung des Pariser Abkommens und zur Begrenzung der Erderwärmung präsentiert. Länder, NGOs, IGOs, UN-Organisationen, Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft stellen dort ihre Projekte zum Thema Klimaschutz vor. 

Unser Ziel

In der Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus aller Welt wollen wir die Dynamik des Pariser Abkommens nutzen. Auf der 23. Weltklimakonferenz sollen die Umsetzung des Abkommens konkretisiert und weiter vorangetrieben werden, um die globale Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad zu begrenzen.

"Klimaschutz wird die technologische und gesellschaftliche Revolution dieses Jahrhunderts werden."
Bundesministerin Barbara Hendricks
Vorbereitungen auf gutem Weg

Wichtige Schritte auf dem Weg dahin werden im November in Bonn auf der UN-Klimakonferenz COP 23 verhandelt. Wir freuen uns sehr, dass wir die Präsidentschaft Fidschi und das UN-Weltklimasekretariat bei der Planung und Durchführung der Konferenz unterstützen und so einen wichtigen Beitrag zum internationalen Klimaschutz leisten können. 

Vielfältige Aktivitäten

Deutschland präsentiert sich und seine Akteure mit Klimaschutzaktivitäten im deutschen Pavillon. Zudem werden Deutschland und Bonn die Chance nutzen, um den deutschen UN-Standort gut zu präsentieren. In der "Bula-Zone" – die von Fidschi und dem Sekretariat der Klimarahmenkonvention (UNFCCC) betreut wird – finden die eigentlichen Verhandlungen statt. Rund um das Konferenzgelände wird es zahlreiche Angebote wie Ausstellungen, Konzerte oder andere kulturelle Ereignisse geben, die auch von den Bonner Bürgerinnen und Bürgern besucht werden können.

Blitzlichter