Verbreitung von Solarkiosken in Afrika

Kampagne "Bereit für die Zukunft"

Darum geht es:

Die Solarkioske des Berliner Start-Ups SOLARKIOSK AG ermöglichen eine klimaneutrale und autonome Energieversorgung in den ländlichen Regionen Afrikas. Jeder Kiosk hat ein kleines Solarkraftwerk mit ein bis vier Kilowatt peak (kWp) Leistung in ein modulares und erweiterbares Gebäude aus Leichtbauweise integriert. Dank der Solarzellen auf seinem Dach kann der Solarkiosk genügend Strom produzieren, um Mobiltelefone aufzuladen, Getränke oder Medikamente zu kühlen sowie um Fernsehen und Internet anzubieten. Es werden auch Solarlichtprodukte, solarbetriebene Fernseher, Klimaanlagen und CO2-effiziente Kochherde vertrieben.

Ziel ist es, den Zugang zu nachhaltigen Energielösungen für ländliche Gebiete in Afrika zu verbessern, unter anderem durch den Aufbau von lokalen Fertigungskapazitäten zur Kioskherstellung. Mit den Fördermitteln wurde in Ghana bereits eine lokale Fertigung für Solarkioske mit einem lokalen Partner aufgebaut. Die Maßnahmen beinhalteten außerdem den hierfür benötigten Kapazitätsaufbau zum Bau und Betrieb der Kioske. Darüber hinaus wurden mehrere Workshops und Weiterbildungen zu den Themen Technik und Produktion sowie Betrieb und Verkauf durchgeführt. Der lokale Fertigungspartner wurde im Bereich Konstruktion, Produktion und Qualitätsmanagement regelmäßig unterstützt, so dass ein kontinuierliches "training on the job" und ein umfassender Wissenstransfer stattfand.

Das bewirkt es:

Ein Solarkiosk kann im Jahr bis zu 62,5 Tonnen umweltschädliches Kohlenstoffdioxid einsparen. Jeder neue Kiosk bringt Kleinhändlern auch in entlegenen Regionen einen dauerhaften Job, oft für Frauen oder Menschen mit Behinderung, die als Kiosk-Operatoren erstmals die Chance bekommen, gutes Geld zu verdienen.
Die Solarkiosk AG ist derzeit in neun Ländern aktiv (Äthiopien, Ghana, Jordanien, Kambodscha, Kenia, Ruanda, Sambia, Tansania, Vietnam). In fünf Ländern hiervon mit eigenen Kiosken bzw. Niederlassungen und in vier weiteren Ländern ist das Solarkiosk-Modell durch Partner implementiert. Insgesamt sind derzeit 232 Kioske der Firma Solarkiosk in Betrieb. Das Foto für die BMUB-Plakatkampagne zeigt einen Solarkiosk in Äthiopien. Im Jahr 2013 wurde die Solarkiosktechnologie mit dem Bundespreis Eco-Design des BMUB ausgezeichnet. Zudem erhielt das Unternehmen 2016 den Bloomberg New Energy Pioneer Award.

Unsere Förderung:

160.273 Euro